Moin, ihr Landratten!

Das letzte Jahr lief wirklich gut für mich, das ist zumindest meine Empfindung. Viele Abenteuer liegen hinter mir. Einen Einblick auf meine letzten 6 Monate als „Bloggerin“/Anfängerin habe ich euch letzte Woche gegeben. Nun stellte sich mir die Frage, nachdem ich ein bisschen Erfahrung gesammelt habe und auch mich (denke ich) absolut entschieden habe welche Nische ich betreten möchte, was tue ich jetzt mit meinem angehäuften Wissen? Was will ich dieses Jahr machen? Was macht mir am meisten Spaß?

Ja, das ist eine wirklich gute Frage!

Ich habe mir viele Gedanken gemacht welche Projekte ich dieses Jahr anfangen möchte. Nach vielen kleinen Zetteln mit Projekten habe ich mir nun ein paar ausgesucht, welche ich gerne in 2019 umsetzen möchte.
Da ich mich für die Nische „Kreatives Schreiben“ entschieden habe, wird es hauptsächlich darum gehen und alles was dazu gehört. Angefangen über Grundlagen von Literatur bis hin zur Inspirationsfindung und noch viel weiter….

Aber welche sind das?


Projekte aus dem alten Jahr

Ich werde drei Formate mit in dieses Jahr nehmen, die mir Spaß gemacht haben, aber dennoch etwas umwandlen werde.

  1. Lesereport/Kurzrezensionen: Ich fand es super eine kleine Zusammenfassung meiner gelesenen Bücher aus dem Vormonat zu schreiben. Hier werde ich jedoch nicht mehr die Mangas, wie bisher, mit rein nehmen. Bisher habe ich ja auch einzelnen Bände kommentiert. Jedoch fiel mir selber auf, dass dies irgendwie nicht ganz sinnig war. So entschloss ich mich dazu nur noch Mangas zu kommentieren, deren Reihe beendet ist. Okay, das wird bei One Piece und Detektiv Conan dauern, aber ich denke, dass wäre die beste Entscheidung.
  2. Wöchentliche Schreibidee/Writing prompts: Die Liste mit den Writing Prompts fand ich total toll. Jedoch würden mir auf Dauer die Ideen ausgehen, wenn ich jede Woche 5 Ideen zum Üben bereitstellen würde. Also handhaben wir das jetzt ein kleines bisschen anders. Ich werde jetzt eine Schreibidee pro Woche liefern und dazu aber auch etwas schreiben. Also direkt diese Schreibidee nutzen um auch selber produktiv zu werden. Die Idee gefällt mir so sehr gut und dann machen wir das auch so. Wer eine Schreibidee nutzen möchte ist herzlich dazu eingeladen! Vergesst aber nicht mich auf irgendeinen Weg zu informieren, damit ich mir eure Arbeit dazu anschauen kann! Mit diesem Projekt möchte ich schon diese Woche starten.
  3. Monatliche Schreibaufgabe: Das war ein Abenteuer, sag ich euch! Ich habe ja letztes Jahr ein Experiment durchgeführt indem ich eine Schreibaufgabe gestellt habe („Schreib mir eine Detektivgeschichte“). Dazu hatte ich ein paar Blogger verlinkt, welche ich dazu eingeladen habe und eine Dame hat tatsächlich teilgenommen. Ich hatte an diesem Projekt richtig Spaß aber auch Stress und hatte aus gesundheitlichen Gründen meine eigene Dealine nicht einhalten können, was mich sehr sehr genervt hat! Dazu waren die Vorgaben viel zu engmaschig gelegt und naja… So machen wir das nicht mehr. Es wird weiterhin eine Deadline geben, der Teilnehmer hat einen Monat Zeit zu der Schreibaufgabe einen Beitrag in beliebiger Lange vorzubreiten etc. Das lassen wir so. Jedoch werde ich die Vorgaben deutlich lockerer halten. Mit diesem Projekt habe ich vor im Februar zu beginnen.

Neue Projekte

  1. Im Laufe des ersten Quartals möchte ich mit eine Beitragsreihe zum Thema „Achtsamkeit & Kreativität“ beginnen. Dazu muss ich aber noch ein bisschen was lesen und ausarbeiten, damit ich es für euch am Besten darstellen kann. Ich habe schon ein bisschen was zusammen getragen, aber es ist noch nicht reif für die Veröffentlichung, da ich die Beiträge gerne regelmäßig posten möchte und wir ja alle wissen, das mir gerne mal was dazwischen kommt…
  2. Da es mir sehr wichtig ist, als Autodidakt, dass man, egal was man tut, wissen sollte wie die Grundlagen sind. Ohne Grundlagen kann man auf nichts so richtig aufbauen. Aus diesem Grunde habe ich beschlossen eine Reihe von Beiträgen zu Schreiben die sich mit den „Grundlagen der Literatur“ befasst. Das ist für mich auch eine großartige Art zu lernen, denn auch ich weiß aktuell nicht alles was die Grundlagen betrifft, vielleicht übersehe ich auch etwas. Ich kann es aktuell nicht sagen. Was ich sagen kann ist, das ich schon seit einiger Zeit daran arbeite die Grundlagen zu verstehen und dazu auch eine Menge Notizen geschrieben. Hier geht es dann wirklich nur um die Grundlage an sich und nicht um die Anwendung im Detail. Ich bin lange noch kein Profi und kann euch nur das was ich weiß/gelernt habe weitergeben, aber werde mir nicht herausnehmen euch zu sagen wie man etwas machen muss. Denn dazu habe ich kein Recht. Ich hoffe dennoch, das es vielleicht den ein oder anderen Interessiert.
  3. Ich spiele schon ganz, ganz lange mit einem Projekt, das ich liebevoll „Fakenews“ genannt habe. Das kam daher, dass ich einen Bild-Überschriften-Generator im Internet gefunden hatte und mir die wildesten Ideen bei den genrierten Schlagzeilen kamen. Und ihr wisst ja, ich mag witziges Zeug! Und das fand ich wirklich sehr witzig! Also probiere ich es einfach mal aus und hau ein paar Fakenews raus. Ab wann genau ich damit anfangen werde, weiß ich noch nicht. Die Regelmäßigkeit ist mir auch nich nicht ganz schlüssig. ABER ich will das machen! Also kommt es. Früher oder später.

So. Das sind erstmal die Projekte über die ich gerne reden wollte. Ich habe noch eins/zwei Sachen in der Hinterhand, diese müssen aber noch geplant und ein bisschen organisiert werden. Davon werde ich euch ein anderes mal erzählen, wenn ich die jetzigen im Griff hab. Man möchte sich ja nicht allzu sehr überlasten!

Ich werde auch weiterhin am WritingFriday teilnehmen, da mir dieses Projekt wirklich viel Spaß macht. Sofern eine interessante Schreibidee dabei ist und das ist es meistens.

Ich hoffe ich habe ein kleines bisschen euer Interesse geweckt… und wenn nicht… auch egal! Ich hab damit angefangen, dann muss ich das auch durchziehen.. hrhrr…


Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

Annie ❥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s